SPD Buchholz traf sich zum Jahresabschluss und diskutierte aktuelle politische Entwicklungen

Geschrieben von Marc Schütz am in Buchholz/Wedau

Jahresabschluss 2017 SPD BuchholzDie Mitglieder der SPD Buchholz kamen diese Woche zum vorweihnachtlichen Jahresabschluss im Café Inizio zusammen. Ortsvereinsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Sarah Philipp berichtete vom Bundesparteitag, an dem sie als Delegierte für die SPD Duisburg teilnahm. Die Bundespolitik und die Erneuerung der Partei waren dann auch die bestimmenden Themen, die von den Mitgliedern diskutiert wurden. Mit Spannung blicken die Buchholzer Sozialdemokraten nach Berlin. Große Skepsis besteht weiterhin gegenüber der Neuauflage einer Koalition mit der Merkel-CDU/CSU. Ziel muss es sein, so sind sich die Buchholzer SPD-Mitglieder einig, verstärkt sozialdemokratische Anliegen in den Fokus zu rücken, die das Leben der Menschen besser machen. „Bei uns im Ortsverein nahmen 2017 die Wahlkampfaktivitäten zur Bundestags- und Oberbürgermeister-Wahl viel Zeit ein. Mit der Bestätigung von Bärbel Bas für den Bundestag und der erfolgreichen Wiederwahl von Oberbürgermeister Sören Link konnten auf lokaler Ebene wichtige Wahlziele erreicht werden“, erklären Ratsherr Sascha Röser und Bezirksbürgermeister Volker Haasper, beide stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende. Positiv gestaltete sich für den Ortsverein die Mitliederentwicklung, da Neumitglieder hinzugewonnen werden konnten. „Wir freuen uns aber immer über interessierte Bürgerinnen und Bürger und tatkräftige Unterstützung. Alle Buchholzer sind herzlich eingeladen, bei uns mitzuwirken und aktiv Politik zu gestalten“, macht Sarah Philipp deulich. Anfang 2018 plant die SPD Buchholz neben einer Mitgliederversammlung zu den aktuellen Entwicklungen in der Bundespolitik eine Vorstandsklausur, bei der die Planungen für das kommende Jahr besprochen werden sollen. „Und dann gehen wir mit neuen Schwung und vielen guten Ideen ins Jahr“, kündigen die Buchholzer Sozialdemokraten an.

Trackback von deiner Website.